WHO’S BANKSY?

Kurs Prozedurales Portrait
Betreuung Prof. Boris Müller
Jahr 2013

Was? Um eine neue Form von Portrait zu schaffen, sollten Methoden des generativen Designs eingesetzt werden. Der Ausgangspunkt war die intensive Auseinandersetzung mit einer Person. In dieser Arbeit steht der StreetArt Künstler Banksy und die Auseinandersetzung mit seiner ungeklärten Identität im Mittelpunkt.

Wie? Durch die nicht vorhandenen Daten zu seiner Person, stellt Banksy ein modernes Phantom dar. Diesem wollte ich mich auf dem Wege des prozeduralen Portraits im Stile seiner eigenen Arbeiten annähern. Dazu legte ich eine Sammlung verschiedenster Portraitaufnahmen an, welche mit Hilfe von Processing in verschiedenen Variationen immer wieder neu angeordnet wurden.

Die Ergebnisse wurden im Rahmen einer Ausstellung an der FH Potsdam präsentiert.